Der Literaturpreis

Der 12. Harder
Literaturpreis 2016

ausgeschrieben von der Marktgemeinde Hard, Vorarlberg (A)

Die Preise werden in diesem Jahr für Kurzgeschichten zum Thema
„Fenster zum Hof“ vergeben.

Die Ähnlichkeit mit dem Titel eines amerikanischen Spielfilms aus den Fünfzigerjahren ist beabsichtigt, denn es soll um den Blick aus der Deckung, um Mutmaßungen über eine unbekannte Welt da draußen, auch um die ambivalente Bedeutung des Begriffs Nachbarschaft gehen. Wobei der Blick selbstverständlich andere als voyeuristische Ursachen haben kann, die Welt größer oder auch kleiner als ein einzelne Häuserblock sein darf und der Plot nicht unbedingt ein kriminalistischer sein muss. Veranstalter und Jury freuen sich auf interessante und hochwertige Interpretationen des Themas.

Ausschreibungsbedingungen
- Pro WettbewerbsteilnehmerIn ist nur ein Text zugelassen.
- Es werden nur deutschsprachige Einsendungen berücksichtigt.
- Die Beiträge müssen unveröffentlicht sein.
- Textlänge: Max. 12 000 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
- Schriftgröße: 12 Punkt; Zeilenabstand: 1,5 Zeilen (bitte diese Formatierung wegen der Lesefreundlichkeit unbedingt einhalten)
- Da die Auswertung anonym erfolgt, dürfen die Manuskriptseiten keine Informationen zur Autorin oder zum Autor enthalten.

Der Zusendung in einem separaten Kuvert beigefügt sollte sein:
- Name, Postanschrift, Telefon-Nummer, Email-Adresse
- Eine Liste bisheriger literarischer Veröffentlichungen. (Als solche werden Bücher gewertet, die nicht im Eigenverlag erschienen sind, sowie Beiträge in Anthologien und literarischen Zeitschriften.)
- Eine Kurzvita (höchstens 10 Zeilen)

Einsendeschluss
12. Dezember 2015 (es gilt das Datum des Poststempels).

Die Manuskripte bitte in 6-facher Ausfertigung einsenden an:
Marktgemeindeamt Hard
Marktstraße 18
6971 Hard
Österreich

Kennwort „12. Harder Literaturwettbewerb“

Der 1. Preis, zur Verfügung gestellt von der Marktgemeinde Hard, ist mit € 5.000,- dotiert. Zusätzlich gelangen zwei Förderpreise in Höhe von je € 1.000,- zur Auszahlung. Die Preise werden am ... in Hard bei einem Festakt im Rahmen des Literaturfestivals „hardcover“ übergeben.
In diesem Rahmen tragen die Preisträger ihre Beiträge persönlich vor.
Die prämierten Geschichten erscheinen in einer Anthologie, die von der Gemeinde bei einem Verlag in Auftrag gegeben wird. Darüber hinaus werden weitere von der Jury ausgewählte Beiträge mit Einverständnis der AutorInnen in diese Publikation mit aufgenommen, ohne dass hierfür Honoraransprüche entstehen. Die eingesandten Texte verbleiben in der Marktgemeinde Hard.

Die Verständigung der Preisträger und der für die Publikation ausgewählten AutorInnen erfolgt bis Anfang März 2016.



Folge uns auf Facebook
Info-Hotline: 0660 6566836

;)

:’)

:/

:o

8|

X(

:)

:X

:’(

:D

20 - 22/ 05/ 2016

anmelden